Home
Nationalteam in Liga B der UEFA Nations League

Auslosung der Gruppen am 24. Jänner

Nationalteam in Liga B der UEFA Nations League - Auslosung der Gruppen am 24. Jänner

 

Wie die UEFA bestätigte, wird Österreich in der im September 2018 beginnenden UEFA Nations League in Liga B antreten und scheint in diesem Pool im ersten Lostopf auf. Die Ziehung der Gruppen erfolgt am 24. Jänner 2018 im SwissTech Convention Center in Lausanne statt. Das Nationalteam wird fix in eine Dreiergruppe gelost.

Die Einteilung im Detail:

Liga A: Deutschland, Portugal, Belgien, Spanien, Frankreich, England, Schweiz, Italien, Polen, Island, Kroatien, Niederlande

- Die Teams werden in vier Gruppen zu je drei Mannschaften aufgeteilt, Die vier Gruppensieger qualifizieren sich für die Endrunde der UEFA Nations League (Halbfinale, Spiel um Platz drei und Finale), die im Juni 2019 stattfindet und wo der Gewinner der UEFA Nations League ermittelt wird. Der Austragungsort wird in einer der vier qualifizierten Nationen sein und im Dezember 2018 vom UEFA-Exekutivkomitee festgelegt.

- Die vier Tabellenletzten steigen für die Ausgabe 2020 in die Liga B ab. 

- Die vier topplatzierten Teams, die sich nicht für die UEFA EURO 2020 qualifizieren, kommen in die Play-offs im März 2020, wobei ein Endrunden-Teilnehmer ausgespielt wird.

Liga B: Österreich, Wales, Russland, Slowakei, Schweden, Ukraine, Republik Irland, Bosnien und Herzegowina, Nordirland, Dänemark, Tschechische Republik, Türkei

- Die Teams werden in vier Gruppen zu je drei Mannschaften aufgeteilt. Die vier Gruppensieger steigen in die Liga A auf, die vier Tabellenletzten steigen für den nächsten Wettbewerb, der 2020 ausgetragen wird, in die Liga C ab.

- Die vier topplatzierten Teams, die sich nicht für die UEFA EURO 2020 qualifizieren, kommen in die Play-offs im März 2020, wobei ein Endrunden-Teilnehmer ausgespielt wird.

Liga C: Ungarn, Rumänien, Schottland, Slowenien, Griechenland, Serbien, Albanien, Norwegen, Montenegro, Israel, Bulgarien, Finnland, Zypern, Estland, Litauen

- Die Teams werden in drei Gruppen zu je vier Mannschaften und in eine Gruppe mit drei Nationen aufgeteilt. Die vier Gruppensieger steigen in die Liga B auf, die vier Tabellenletzten steigen für die Ausgabe 2020 in die Liga D ab.

- Die vier topplatzierten Teams, die sich nicht für die UEFA EURO 2020 qualifizieren, kommen in die Play-offs im März 2020, wobei ein Endrunden-Teilnehmer ausgespielt wird.

Liga D: Aserbaidschan, EJR Mazedonien, Belarus, Georgien, Armenien, Lettland, Färöer Inseln, Luxemburg, Kasachstan, Moldawien, Liechtenstein, Malta, Andorra, Kosovo, San Marino, Gibraltar

- Die Teams werden in vier Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt, wobei die Gruppensieger für die Ausgabe 2020 in die Liga C aufsteigen.

- Die vier topplatzierten Teams, die sich nicht für die UEFA EURO 2020 qualifizieren, kommen in die Play-offs im März 2020, wobei ein Endrunden-Teilnehmer ausgespielt wird.

Wie die Zusammensetzung erfolgt ist

Die Aufteilung der 55 teilnehmenden Teams erfolgt nach Position in der UEFA-Koeffizientenrangliste für Nationalmannschaften, die nach dem Abschluss der European Qualifiers für die FIFA-WM 2018 erstellt wurde (11. Oktober 2017, Play-off-Ergebnisse werden nicht berücksichtigt).

In der Liga A werden die am höchsten platzierten zwölf Mannschaften spielen, die nächsten zwölf Teams in der Liga B, die nächsten 15 in der Liga C und die verbleibenden 16 in der Liga D.

Kalender der UEFA Nations League

Auslosung der Ligaphase*: 24. Januar 2018 (SwissTech Convention Centre, Lausanne)
1. Spieltag: 6.-8. September 2018
2. Spieltag: 9.-11. September 2018
3. Spieltag: 11.-13. Oktober 2018
4. Spieltag: 14.-16. Oktober 2018
5. Spieltag: 15.-17. November 2018
6. Spieltag: 18.-20. November 2018
Endrunden-Auslosung: Anfang Dezember 2018
Endrunde: 5.-9. Juni 2019
Play-off-Auslosung zur UEFA EURO 2020: 22. November 2019
Play-offs zur UEFA EURO 2020: 26.-31. März 2020

Die Teams in den Gruppen mit nur drei Mannschaften spielen an vier der sechs Spieltage.

*Russland und die Ukraine können in der gleichen Liga spielen, aber dann nicht in der gleichen Gruppe. Das gilt auch für Armenien und Aserbaidschan, sofern die aktuellen Entscheidungen des UEFA-Exekutivkomitees bei der Auslosung noch Bestand haben.

Text: uefa.com


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück