News_Newsarchiv
'Haben Chancen nicht genutzt'

Bittere Niederlage in Cardiff

Haben Chancen nicht genutzt - Bittere Niederlage in Cardiff


Das Nationalteam muss sich in der WM-Qualifikation Wales auswärts im Cardiff City Stadium mit 0:1 geschlagen geben. Damit rückt die Teilnahme an der WM 2018 in Russland in weite Ferne.

Die Zukunft von Teamchef Marcel Koller ist derzeit "überhaupt kein Thema. Der Fokus liegt voll darauf, das Spiel gegen Georgien am Dienstag positiv zu bestreiten. Danach werden wir uns zusammensetzen“, so Präsident Dr. Leo Windtner nach der Rückkehr nach Wien.


Die ÖFB-Auswahl versuchte in den ersten Spielminuten, durch eine gesicherte Defensive ins Spiel zu finden. Die erste Torchance auf Seiten der Österreicher hatte Martin Harnik nach Vorlage von David Alaba per Kopf in der 10. Spielminute. In den Folgeminuten kam Österreich über Marko Arnautovic immer wieder über die linke Seite gefährlich vor das Tor von Wayne Hennessey.

Bei einem Zweikampf in der gegnerischen Hälfte verletzte sich Sebastian Prödl am Oberschenkel und musste  nach knapp 30 gespielten Minuten durch den Debütanten Kevin Danso in der Innenverteidigung ersetzt werden. Wales-Offensivmann Aaron Ramsey tauchte nur kurze Zeit später alleine vor Schlussmann Heinz Lindner auf, trifft jedoch nur die Querlatte. Im Gegenzug hat Marko Arnautovic nach idealem Zuspiel von Julian Baumgartlinger die Topchance auf die Führung, setzte den Ball aber am Tor vorbei. Kurz vor der Halbzeitpause brachte David Alaba Marcel Sabitzer in aussichtsreiche Schussmöglichkeit. Dieser kann den Ball jedoch ebenfalls nicht im Tor unterbringen.


Zu Beginn der 2. Hälfte waren es abermals die Waliser, die mehr vom Spiel hatten. Die österreichische Elf benötigt einige Minuten, um wieder ins Spiel zu finden. In der 55. Spielminute prüfte Gareth Bale Österreichs Schlussmann per Distanzschuss aus mehr als 20 Metern. Abermals war es Martin Harnik, der die erste Chance auf Seiten der Österreicher in Halbzeit zwei hatte, jedoch klärte Gareth Bale im eigenen Strafraum. Nach einem Angriff der Waliser über die rechte Seite kam der Ball nach misslungenen Klärungsversuchen von Danso und Dragovic zu Ben Woodburn, der in der 74. Spielminute alleinstehend aus 20 Metern abzog und durch einen Schuss in die linke untere Ecke den spielentscheidenden Treffer zum 1:0 erzielte.

In der Schlussphase brachte Marcel Koller mit Gregoritsch und Janko frische Offensivkräfte, die jedoch den Umschwung nicht mehr herbeiführen konnten.

Marcel Koller: "Wir haben in der 1. Halbzeit ein gutes Spiel gezeigt, hatten auch Chancen auf das Tor. Diese haben wir nicht genutzt, die letzte Abgebrühtheit hat leider gefehlt. In der 2. Hälfte hat Wales mehr Druck gemacht, wir haben versucht zu spielen, aber dann hinten den Fehler gemacht. Wales hat diesen Fehler ausgenutzt. Dann ist es schwierig, so ein Spiel zu gewinnen. Wichtig ist es jetzt, dass wir das Heimspiel am Dienstag gewinnen."

Julian Baumgartlinger: "Wir hatten die Kontrolle im Spiel, hatten die Möglichkeiten, die wir aber nicht genutzt haben. Es ist sehr bitter, dass man in der Schlussphase dann das Tor bekommt. Je mehr Chancen man liegen lässt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man ein Tor kassiert. Daran müssen wir jetzt arbeiten."

Martin Hinteregger: "Die Chancen waren da, wir hätten das 1:0 schießen können. Die Waliser haben den Treffer erzielt. Das Gegentor war dann eine Fehlerkette, aber so ist es. Letztendlich haben sie es vielleicht ein Stück weit mehr gewollt. Sie haben defensiv fast jeden Ball gewonnen, schnell nach vorne gespielt. Die Enttäuschung ist jetzt natürlich groß. Wir haben uns mehr erwartet, wir wissen was wir können."

David Alaba: "Es ist eine große Enttäuschung. Wir hatten, speziell in der 1. Halbzeit gute Chancen, die wir aber leider nicht genutzt haben. Wir hatten jetzt öfters schon knappe Spiele, die wir aber nicht für uns entscheiden konnten. Über weite Strecken waren wir die bessere Mannschaft, da ist es besonders bitter, wenn man als Verlierer vom Platz geht."


Aleksandar Dragovic: "Wir haben phasenweise gut gespielt, waren über längere Strecken die bessere Mannschaft. Wir haben alles gegeben, es soll gerade einfach nicht sein. Wir hatten mit Marko Arnautovic und Martin Harnik Chancen, die wir nicht genutzt haben."

Marcel Sabitzer: "Wir haben es phasenweise gar nicht schlecht gemacht, aber die Chancen einfach nicht verwertet. Wir hatten ein, zwei Möglichkeiten und in so einem Spiel musst du diese auch verwerten."

Österreich liegt mit acht Punkten nach sieben Spielen hinter Serbien (15), Irland (13) und Wales (11) auf Gruppenplatz vier. Am Dienstag, 5. September kommt es um 20.45 Uhr im Wiener Ernst Happel Stadion zum Aufeinandertreffen mit Georgien.

 

Wales – Österreich 1:0 (0:0)
2. September 2017, Cardiff City Stadium (WAL)
SR: Ovidiu Hategan (ROU)

Tor: 1:0 Woodburn 74‘


Österreich spielte mit:
Lindner – Lainer – Dragovic – Prödl (Danso 27‘)- Hinteregger – Ilsanker – Baumgartlinger © - Sabitzer (Gregoritsch 79‘) – Alaba – Arnautovic – Harnik (Janko 82‘)


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück