Home
U19 verpasst EM-Endrunde

Niederlage gegen Tschechien

U19 verpasst EM-Endrunde - Niederlage gegen Tschechien


Das U19-Nationalteam musste sich zum Abschluss der Eliterunde Gastgeber Tschechien 0:3 (0:1) geschlagen geben und verpasst damit die EM-Endrunde. Das Ticket buchten die Tschechen, die als Gruppensieger zum Turnier nach Georgien reisen werden. Österreich beendet die Eliterunde mit drei Punkten hinter Tschechien und Ungarn auf Platz 3.


Das Spiel begann aus heimischer Sicht äußerst unglücklich, nachdem Paul Sahanek den Ball bereits in der 2. Minute ins eigene Tor ablenkte. Die ÖFB-Elf agierte nach dem Ausschluss von Michael Augustin ab der 70. Minute in Unterzahl. Mareček (76.) und Sadílek (89.) besiegelten die Niederlage.

"Das Match hat leider denkbar ungünstig begonnen. Tschechien hat auf unsere Fehler gewartet und diese bestraft. Wir hatten einige gute Chancen, die der Tormann stark gehalten hat. Wir haben alles versucht, es hat aber diesmal leider nicht gereicht"
, so Teamchef Manfred Zsak.

Die sieben Gruppensieger der Eliterunde bestreiten zusammen mit EM-Gastgeber Georgien die Endrunde, die von 2. bis 15. Juli 2017 ausgetragen wird.

Tschechien – Österreich 3:0 (1:0)
Uherske Hradiste (CZE)

Tore: Sahanek (2./ET), Mareček (76.)  Sadílek (89.)

 

Österreich spielte mit:
Ehmann; Thurnwald (46. Goic), Augustin, Sahanek, Friedl (46. Ortner); Lovric ©, Wöber; Filip, Raguz, Arase (66. Ramadani; Jakupovic

Rot: Augustin (70./Foul)

_______

 


Österreich musste sich im zweiten Spiel der Eliterunde Ungarn mit 1:3 (1:2) geschlagen geben. Paul Sahanek brachte die Mannschaft von Manfred Zsak in der 22. Minute per Kopf in Führung. Die Ungarn konnten die Partie jedoch vor der Pause drehen. Bálint Tömösvári (36.) und Ákos Bíró (44.) stellten auf 2:1.

Nach Seitenwechsel kam die ÖFB-Auswahl, die ab der 49. Minute nach Gelb-Rot für Szalai in Überzahl agierte, zu hochkarätigen Möglichkeiten auf den Ausgleich. Dominik Reiter, Albin Ramadani, Marko Raguz und Kapitän Sandi Lovric konnten den Ball jedoch nicht ihm Tor unterbringen. In der turbulenten Endphase, in der Österreich alles nach vorne warf, setzte erneut Ungarn mit einem Konter-Tor durch Szabo in der Nachspielzeit den Schlusspunkt.

"Ungarn hat uns heute unsere Grenzen aufgezeigt, man muss neidlos ihre Qualitäten anerkennen. Die ersten beiden Gegentreffer haben wir quasi serviert. In der zweiten Halbzeit haben wir auf ein Tor gespielt. Die Ungarn sind mit neun Mann hinten gestanden und haben die Räume eng gemacht. Das war sehr schwer für uns. Wir haben probiert und probiert, aber hat nicht geklappt", so Zsak.

Tschechien feierte einen 1:0-Sieg gegen Schottland und liegt mit sechs Punkten an der Tabellenspitze. Österreich hält ebenso wie Ungarn bei drei Zählern. Schottland ist noch punktelos. Zum Abschluss ist die ÖFB-Auswahl am Montag um 19.00 Uhr gegen Tschechien gefordert.

 

 

Sollten die ÖFB-Youngster am Montag, um 19 Uhr, das direkte Duell mit den Tschechen gewinnen und die Ungarn gleichzeitig nicht die noch punktelosen Schotten besiegen, wäre das EM-Ticket fixiert.

Die sieben Gruppensieger der Eliterunde bestreiten zusammen mit EM-Gastgeber Georgien die Endrunde, die von 2. bis 15. Juli 2017 ausgetragen wird.

 

ÖFB-Spielplan:
Montag, 27.03.2017, Tschechien - Österreich, 19.00 Uhr, City Stadium, Uherske Hradiste (CZE)

 

Österreich – Ungarn 1:3 (1:2)
Uherske Hradiste CZE

Tore: Sahanek (22.); Tömösvári (36.), Bíró (44.), Szabo (93.)

Österreich spielte mit:
Ehmann; Thurnwald, Augustin, Wöber, Friedl; Sahanek, Hautzinger (57. Ramadani); Filip (46. Reiter), Lovric, Arase; Raguz

Gelb-Rot: Szalai (49./HUN)

 

-------

 

Das U19-Nationalteam trifft heute ab 11.00 Uhr im 2. Spiel der Eliterunde auf Ungarn. Die Partie wird im Livestream auf www.laola1.tv gezeigt.


Zum Auftakt holten die ÖFB-Youngsters einen 3:0 (1:0)-Erfolg gegen Schottland. Kelvin Arase brachte die Auswahl von Manfred Zsak bereits früh in Führung. Er verwertete den Abpraller eines Lattenschusses von Manuel Thurnwald in der 9. Minute zum 1:0.

Arnel Jakupovic erhöhte in Minute 65 per Foulelfmeter auf 2:0, nachdem Marko Raguz im Strafraum zu Fall gebracht worden war. Den Endstand zum 3:0 fixierte Kapitän Sandi Lovric ebenfalls per Elfmeter.

"Das Spiel heute war sehr in Ordnung. Die Mannschaft hat taktisch gut agiert und ist ruhig und konsequent aufgetreten. Über 60 Minuten haben wir das Spiel beherrscht, dann haben wir etwas den Faden verloren. In dieser Phase hat uns Schottland mit langen Bällen Probleme bereitet. Im Großen und Ganzen können wir mit diesem Auftakt zufrieden sein",
so Teamchef Zsak.

Wermutstropfen: Torjäger Arnel Jakupovic sah bei seiner Auswechslung Gelb und ist im nächsten Spiel gegen Ungarn am Freitag gesperrt.

 

Im zweiten Spiel der Gruppe 6 holte Tschechien einen 2:1-Erfolg gegen Ungarn. Damit liegt Österreich punktegleich vor Tschechien an der Tabellenspitze.


Die sieben Gruppensieger der Eliterunde bestreiten zusammen mit EM-Gastgeber Georgien die Endrunde, die von 2. bis 15. Juli 2017 ausgetragen wird.

 

ÖFB-Spielplan:

Freitag, 24.03.2017, Österreich – Ungarn, 11.00 Uhr, City Stadium, Uherske Hradiste (CZE)
Montag, 27.03.2017, Tschechien - Österreich, 19.00 Uhr, City Stadium, Uherske Hradiste (CZE)

Österreich – Schottland 3:0 (1:0)
Letna Stadion, Zlin (CZE)
SR Kalogeropoulos (GRE)

Tore: Arase (9.), Jakupovic (65./FE), Lovric (80./FE)

Österreich spielte mit:
Ehmann; Thurnwald, Augustin, Wöber, Friedl, Lovric © (83. Ramadani), Hautzinger, Arase (85. Reiter), Filip, Raguz, Jakupovic (77. Sahanek)

 

------

Das U19-Nationalteam trifft heute zum Auftakt der Eliterunde auf Schottland. Gespielt wird um 11 Uhr in Zlin (CZE). (Laola1.tv zeigt die Begegnung im Livestream). Weitere Gegner der ÖFB-Auswahl von Teamchef Manfred Zsak sind Turnier-Gastgeber Tschechien und Ungarn.

Link Livestream: https://www.laola1.tv/de-at/livestream/schottland-u19-sterreich-u19-lde


"Wir haben Schottland gut analysiert. Es wird ein schweres Spiel, die Schotten sind sehr robust und zweikampfstark und haben sehr großgewachsene Spieler. In Standardsituationen geht große Gefahr von ihnen aus. Wir sind gut vorbereitet und möchten einen positiven Auftakt ins Turnier schaffen", so Zsak, der mit seiner Mannschaft bereits die U17-EM 2015 in Bulgarien erreicht hat.

Verletzungsbedingt absagen musste Kevin Danso, der erst kürzlich beim FC Augsburg zum Profi befördert wurde.

Die sieben Gruppensieger bestreiten zusammen mit EM-Gastgeber Georgien die Endrunde, die von 2. bis 15. Juli 2017 ausgetragen wird.

Sollten die ÖFB-Youngsters das EM-Ticket buchen können, wäre es die vierte U19-EM-Teilnahme für Österreich in Serie. Zumal sich nur sieben Nationen auf sportlichem Weg qualifizieren können.

Für ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner steht die langfristige Entwicklung der jungen Talente im Mittelpunkt: „Es ist für die Spieler sehr wichtig, Matches auf einem hohen internationalen Level zu bestreiten. Die Erfahrungen, die sie auf diesem Weg für ihre Karriere sammeln, sind das Entscheidende.


ÖFB-Spielplan:

Mittwoch, 22.03.2017, Österreich – Schottland, 11.00 Uhr, Letná Stadiom, Zlin (CZE)
Freitag, 24.03.2017, Österreich – Ungarn, 11.00 Uhr, City Stadium, Uherske Hradiste (CZE)
Montag, 27.03.2017, Tschechien - Österreich, 19.00 Uhr, City Stadium, Uherske Hradiste (CZE)

ÖFB-Kader (1998):

ARASE

Kelvin

SK Rapid Wien

AUGUSTIN

Michael

RZ Pellets WAC

CAJTINOVIC

Huso

SV Ried

ORTNER

Marc

SV Mattersburg

EHMANN

Fabian

SK Sturm Graz

FILIP

Oliver

FC Liefering

FRIEDL

Marco

FC Bayern München

GOIC

Mario

NK Sesvete

HAUTZINGER

Daniel

FC Admira Wacker Mödling

JAKUPOVIC

Arnel

FC Empoli

LOVRIC

Sandi

SK Sturm Graz

LUGONJA

Bojan

FC Liefering

RAGUZ

Marko

LASK Linz

RAMADANI

Albin

SV Ried

REITER

Dominik

LASK Linz

SAHANEK

Paul

SK Rapid Wien

THURNWALD

Manuel

SK Rapid Wien

WÖBER

Maximilian

SK Rapid Wien


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück