Deutsch English

News _Newsarchiv
U21 mit 1:1 gegen Kroatien

Jakupovic trifft nach 14 Sekunden

U21 mit 1:1 gegen Kroatien  - Jakupovic trifft nach 14 Sekunden


Nach dem 2:2-Remis gegen Finnland am Freitag bleibt das U21-Nationalteam auch im zweiten Testspiel gegen Kroatien ungeschlagen. In Hartberg trennte man sich 1:1 (1:0).

Arnel Jakupovic brachte die Mannschaft von Werner Gregoritsch schon nach 14 Sekunden in Führung. Österreich trat in der ersten Halbzeit sehr dominant auf und erspielte sich einige Möglichkeiten. Nach der Pause wurde Kroatien stärker und kam durch einen Freistoß von Ante Coric zum 1:1-Ausgleich (65.). Dominik Baumgartner hatte noch die große Chance auf das 2:1, konnte den Ball aus kurzer Distanz jedoch nicht im Tor unterbringen (70.).

"Wir haben sehr gut begonnen und Chancen herausgespielt. Dann ist Kroatien aufgekommen. Sie sind eine technisch sehr starke Mannschaft, der man keine Räume lassen darf. Es war heute nicht leicht, schlussendlich ist es ein gerechtes Unentschieden", so U21-Teamchef Werner Gregoritsch, dessen etatmäßiger Kapitän Philipp Lienhart ins Nationalteam nachnominiert wurde.

"Dass der ersten Schuss gleich reingeht war wichtig. Viel wichtiger ist aber, dass wir gezeigt haben, dass wir Fußball spielen können. Wir können mit unserer Leistung zufrieden sein", gab Torschütze Arnel Jakupovic zu Protokoll.

"Wir hatten die besseren Chancen. Man hat gesehen, dass Kroatien eine starke Mannschaft ist. In der ersten Halbzeit waren wir besser, in der zweiten Hälfte haben die Kroaten viel riskiert", meinte Dominik Baumgartner.

 

Im Oktober geht es für das U21-Nationalteam im Rahmen der EM-Qualifikation auswärts gegen Russland und Armenien. Die Auftaktpartie gegen Gibraltar im Juni gewann Österreich mit 3:0.

 

Österreich – Kroatien 1:1 (1:0)
Hartberg

Tore: Jakupovic (1.); Coric (65.)

Österreich spielte mit:
Hadzikic (46. Gartler); Gluhakovic, Maranda, Baumgartner, Ullmann (87. Lercher); Rabitsch (54. Maresic), Lovric; Schmidt (46. Grbic), Prokop (66. Seidl), Honsak (46. Friedl); Jakupovic (66. Kvasina)

----


Das U21-Nationalteam trifft heute im 2. Testspiel in Hartberg auf Kroatien. Das Spiel ist ab 18.00 Uhr live auf ORF Sport + zu sehen.

Kapitän Philipp Lienhart wird Teamchef Werner Gregoritsch nicht zur Verfügung stehen, er wurde anstelle des verletzten Sebastian Prödl ins Nationalteam nachnominiert.

 

Am Freitag trennte sich die ÖFB-Elf ebenfalls in Hartberg 2:2 (0:1) von Finnland. Mathias Honsak und Adrian Grbic treffen in der Schlussphase für Österreich.

Die ÖFB-Auswahl fand am Beginn gut in die Partie und kam bereits in den ersten Spielminuten durch Arnel Jakupovic gefährlich vor das Tor der Finnen. Im Verlauf der ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen großteils im Mittelfeld ab.


Finnland wurde in der 27. Minute durch einen Schuss von Rasmus Karjalainen gefährlich, ÖFB-Schlussmann Alexander Schlager konnte den Ball durch eine starke Parade neben das Tor lenken. In der 32. Spielminute musste sich der Keeper jedoch nach einem schnell gespielten Angriff durch Benjamin Källman geschlagen geben, der Finnland 1:0 in Führung brachte.


Österreich startete auch gut in die zweite Hälfte, musste jedoch in Minute 61 erneut durch Benjamin Källman den Gegentreffer zum 2:0 hinnehmen. In der Schlussphase war es der eingewechselte Mathias Honsak, der für sein Team auf 1:2 verkürzen konnte. Adrian Grbic verwandelte in der Nachspielzeit einen Elfmeter zum verdienten 2:2-Ausgleich.

"Wir haben die vielen Chancen, die wir uns erarbeitet haben, nicht genutzt. Zum Teil haben wir zu sehr versucht zu kombinieren. Die Finnen haben dreimal aufs Tor geschossen und sind mit 2:0 in Führung gegangen. Meine Mannschaft hat gezeigt, dass sie nicht aufgibt. Mit so einer Mentalität kann man etwas erreichen. In der Halbzeit habe ich den Spieler gesagt, dass wir präsenter sein müssen. Im Mittelfeld waren wir sehr gut, haben guten Fußball gezeigt. Die Chancenverwertung war bei dem Spiel ein Manko. Mathias Honsak hat mit seinem Tor gezeigt, wie es geht. In der EM-Qualifikation warten harte Partien auf uns", so Teamchef Werner Gregoritsch.

Am kommenden Montag, 4. September testet die Elf von Werner Gregoritsch ab 18.00 Uhr ebenfalls in Hartberg gegen die Auswahl Kroatiens. ORF Sport + überträgt live.

Österreich – Finnland 2:2 (0:1)
Profertil Arena Hartberg
SR Obrenovic (SLO)

Tore: Honsak (83.), Grbic (91./Elfmeter); Källmann (32., 61.)

Österreich spielte mit:
Schlager; Gluhakovic (75. Seidl), Lienhart ©, Maresic, Ullmann, Karic (62. Schmidt), Lovric (75. Rabitsch), Prokop, Kvasina (62. Baumgartner), Friedl (62. Honsak), Jakupovic (75. Grbic)


_________

 

Das freundschaftliche Länderspiel des U21-Nationalteams gegen Kroatien am Montag, 4. September um 18.00 Uhr wird von Gleisdorf nach Hartberg verlegt. Grund sind die durch die Wetterverhältnisse der letzten Tage stark in Mitleidenschaft gezogenen Platzverhältnisse. Im Sinne der Sicherheit der Spieler hat man sich für eine Verlegung entschieden.

Im Oktober geht es für die Mannschaft von Teamchef Werner Gregoritsch im Rahmen der EM-Qualifikation auswärts gegen Russland und Armenien. Die Auftaktpartie gegen Gibraltar im Juni gewann Österreich mit 3:0.

 

Personell muss Werner Gregoritsch einige Ausfälle hinnehmen. Hannes Wolf, Sandro Ingolitsch und Sascha Horvath fallen für die Länderspiele aus, Adrian Grbic, Philipp Seidl und Nikola Zivotic sind an ihrer Stelle ins Aufgebot nachgerückt. Stefan Posch hat sich einen Bänderriss im Knöchel zugezogen und muss ebenfalls passen.

 

Spielplan U21-Nationalteam:

Österreich - Finnland
(01.09.2017, Hartberg, Profertil Arena, 20.20 Uhr)

Österreich – Kroatien
(04.09.2017, Hartberg, Profertil Arena, 18.00 Uhr)

ORF Sport + überträgt beide Spiele live.

ÖFB U21-Kader:

Tor:
GARTLER Paul (KSV 1919), HADZIKIC Osman (FK Austria Wien), SCHLAGER Alexander (LASK)

Verteidigung: BAUMGARTNER Dominik (FC Wacker Innsbruck), FRIEDL Marco (FC Bayern München), GLUHAKOVIC Petar (FK Austria Wien), LERCHER Michael (SV Mattersburg), LIENHART Philipp (SC Freiburg), MARANDA Manuel (FC Flyeralarm Admira), MARESIC Dario (SK Puntigamer Sturm Graz), SEIDL Philipp (SC Wiener Neustadt), ULLMANN Maximilian (LASK)

Mittelfeld: GRBIC Adrian (Cashpoint SCR Altach), HONSAK Mathias (FC Liefering), KARIC Emir (FC Liefering), LOVRIC Sandi (SK Puntigamer Sturm Graz), PROKOP Dominik (FK Austria Wien), RABITSCH Christoph (RZ Pellets WAC), ZIVOTIC Nikola (SC Wiener Neustadt)

Sturm: JAKUPOVIC Arnel (FC Empoli), KVASINA Marko (FC Twente Enschede), SCHMIDT Patrick (FC Flyeralarm Admira)

Auf Abruf: KREIDL Johannes (1. FC Nürnberg), SCHÜTZENAUER Tobias (SK Puntigamer Sturm Graz); CANCOLA David (FK Austria Wien), ERTLTHALER Julius (SV Mattersburg), GASHI Albin (FAC Wien), , GUGGANIG David (WSG Swarovski Wattens), HAAS Manuel (KSV 1919), KRAINZ Marco (SC Austria Lustenau), RAGUZ Marko (LASK), SOBCZYK Alex (SKN St. Pölten), TURSCH Lukas (FAC Wien)


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht