Deutsch English
U17-Mädels mit 2:2 gegen Island

Im letzten Test vor der Eliterunde

U17-Mädels mit 2:2 gegen Island - Im letzten Test vor der Eliterunde


Das U17 Frauen-Nationalteam trennte sich im letzten Test vor der Eliterunde in St. Veit/Glan 2:2 (0:1) von Island. Am Dienstag lautete das Ergebnis im ersten Spiel gegen physisch starke Isländerinnen noch 0:2.

Auch diesmal geriet die Elf von Markus Hackl in Rückstand. Nach 10 Minuten versenkten die Gegnerinnen einen Schuss aus 40 Metern im Tor. Kurz nach der Pause musste man auch das 0:2 hinnehmen. Die ÖFB-Auswahl bewies jedoch Moral und kämpfte sich zurück in die Partie.

Lisa Kolb verkürzte nach einer Stunde, als sie einen Schnittstellen-Pass zum 1:2 ins Eck abschloss. Melanie Brunnthaler gelang der Ausgleich nach einem Stanglpass, dem ein schöner Spielzug über die Seite vorausging.

"Wir waren meiner Meinung nach heute die bessere Mannschaft. Wir haben taktisch einiges probiert und einige neue Spielerinnen gebracht. Nach dem Rückstand haben die Spielerinnen Moral gezeigt und haben gefightet. Es wäre vom Ergebnis her noch mehr drin gewesen. Island war ein starker Gegner, der mit viel Druck gepresst hat. Das Spiel war ein guter Test für die Eliterunde, wir werden unsere Lehren ziehen", so Markus Hackl.

Die Spiele sind Teil der Vorbereitung auf die Eliterunde Ende März. Die entscheidenden Spiele von Teamchef Markus Hackl & Co. um die EM-Teilnahme finden von 27. März bis 1. April in den Niederlanden statt. Neben den Gastgeberinnen geht es für Österreich gegen die Auswahlen der Schweiz sowie Sloweniens.

Österreich - Island 2:2 (0:1)
St. Veit/Glan

ÖFB-Tore: Kolb (60.), Brunnthaler (70.)

----


Das U17 Frauen-Nationalteam musste sich am Dienstag um ersten von zwei freundschaftlichen Länderspielen in St. Veit an der Glan Island mit 0:2 (0:2) geschlagen geben. Das Team von Markus Hackl hatte in der Anfangsphase gegen die körperlich überlegenen Isländerinnen seine Probleme und geriet 0:2 in Rückstand. In der Folge könnte die ÖFB-Auswahl das Spiel offen gestalten, der Torerfolg für Österreich blieb jedoch aus.

"Wir haben heute nicht gut begonnen. Mit ihrer robusten, aggressiven Art haben uns die Isländerinnen nicht ins Spiel kommen lassen. Nach 30 Minuten haben wir uns besser darauf eingestellt und konnten erste Chancen herausspielen. Nach Seitenwechsel war das Spiel ausgeglichen, wir haben die Zweikämpfe besser angenommen. Es ist uns aber nicht gelungen, das in Tore umzumünzen. Es war heute ein guter Test, am Donnerstag wollen wir eine verbesserte Performance abliefern", so Hackl.

 

Der zweite Test zwischen beiden Teams folgt am Donnerstag um 11.00 Uhr in St. Veit an der Glan. Die Spiele sind Teil der Vorbereitung auf die Eliterunde Ende März. Die entscheidenden Spiele von Teamchef Markus Hackl & Co. um die EM-Teilnahme finden von 27. März bis 1. April in den Niederlanden statt. Neben den Gastgeberinnen geht es für Österreich gegen die Auswahlen der Schweiz sowie Sloweniens.


Österreich - Island 0:2 (0:2)
St. Veit/Glan

Österreich spielte mit:
Kuttner; Kurz (c), Degen, Fellhofer (60. Fiebiger), Kolb, Weilharter, Mittermair (70. Frieser), Wenger, Mak, Scharnböck, Höbinger (70. Brunnthaler)


Weiterer Spieltermin:

Österreich – Island, Donnerstag, 09. März 2017, 11:00 Uhr, St.Veit/Glan


Teamchef Markus Hackl hat folgenden Kader einberufen:

 

Degen Celina SK Sturm Graz
Brunnthaler Melanie SKN St. Pölten Frauen
Fellhofer Katharina Union Kleinmünchen
Fiebiger Jasmin USC Landhaus
Frieser Jessica SK Sturm Graz
Höbinger Marie 1. FFC Turbine Potsdam
Kofler Jana 1.FC Passau
Kolb Lisa Union Kleinmünchen
Kurz Evelin SKN St. Pölten Frauen
Kuttner Vanessa SKN St. Pölten Frauen
Mak Julia DFC Leoben
Mittermair Linda Union Kleinmünchen
Plattner Maria FC Natters
Scharnböck Jana Union Kleinmünchen
Schneeberger Stefanie SKV Altenmarkt
Weilharter Yvonne SV Neulengbach
Wenger Claudia Union Kleinmünchen
Zink Milena ASK Erlaa

 

 


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht