Deutsch English
Schöttel wird ÖFB-Sportdirektor

Der 63-fache Teamspieler tritt sein Amt am 10. Oktober an

Schöttel wird ÖFB-Sportdirektor - Der 63-fache Teamspieler tritt sein Amt am 10. Oktober an


Das ÖFB-Präsidium hat in seiner außerordentlichen Sitzung am 7. Oktober mehrheitlich beschlossen, dass Peter Schöttel das Amt des ÖFB-Sportdirektors übernehmen wird. Er folgt dieser Position Willi Ruttensteiner nach.

Peter Schöttel ist aktuell U19-Teamchef und wird sein neues Amt am 10. Oktober antreten. Zuvor wird er die erste Phase der EM-Qualifikation mit dem U19-Nationalteam zu Ende führen. Der 50-Jährige Wiener ist 63-facher Nationalspieler und hat Trainererfahrung sowohl im Profi-, Amateur- und Nachwuchsbereich vorzuweisen. Zudem war Schöttel als Sportmanager und Sportdirektor tätig, unter anderem beim SK Rapid.

Willi Ruttensteiner war seit 1999 im ÖFB tätig. "Die Entwicklung und Einführung des „Österreichischen Wegs“ ist untrennbar mit seiner Person verbunden. Es gebührt Willi Ruttensteiner Dank für seine Arbeit", so ÖFB-Präsident Dr. Leo Windtner.

 

„Was Willi Ruttensteiner aufgebaut hat, war und ist sehr erfolgreich. An seine Arbeit werde ich anknüpfen und meine eigenen Ideen einbringen“, so Peter Schöttel, der sich auch als "Bindeglied" betrachtet. "Ich habe den Fußball aus allen Perspektiven kennengelernt. Ich glaube, dass ich für diese Position geeignet bin. Es ist eine große Herausforderung und eine enorme Verantwortung."


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht